Bauerngarten

Zu einem Kleinbauerhaus aus dem Jahr 1781 gehört auch ein originaler Bauerngarten. Er ist nach historischen Vorbildern angelegt und wird dem Jahreslauf gemäß gepflegt und bearbeitet. Der Bauerngarten ist traditionell in vier Segmente eingeteilt: Was für's Auge, was für die Küche, was gegen Krankheiten und was für die Kirche. Denn die Kirche musste am Sonntag mit Blumen geschmückt werden.

Das ganze Jahr über gab es so genügend Nahrung für die eigenen Bienenvölker. Unser Honig kann übrigens im Heimatmuseum erworben werden.