Wie vor 100 Jahren

Das Bauern- und Heimatmuseum Weissacher Tal

In das über 230 Jahre alte vollständig erhaltene Bauern- und Weberhaus ist das traditionelle dörfliche Leben wieder eingezogen mit originalen Alltagsgegenständen, bäuerlichem Arbeitsgerät, authentischen Handwerksstuben, Bauerngarten und einem Traditionsweinberg. Die historische Wohnstube, das liebevoll eingerichtete Schlafzimmer, die noch funktionsfähige Küche , die urige Backstube, die Leinenweberstube, das Plumpsklo, die Scheune, der Heuboden, der Kuhstall, der Schweinekoben und der volle Mostkeller vermitteln einen lebendigen Eindruck vom Leben in Weissach im Tal der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts.

Im ehemaligen Vorratsraum haben Wagner, Drechsler und Schmied ihre Werkstatt eingerichtet. Auf dem Dachboden ist Platz für alles, was einem so aus dem Weissacher Tal zugetragen worden ist: für eine Schusterwerkstatt, für eine Schneiderwerkstatt, für ein Schulzimmer und vieles mehr. Und an besonderen Tagen öffnen wir unsere Schatzkammern, setzen die Werkzeuge in Aktion und bringen Leben in das altehrwürdige Haus.

Adresse und Öffnungszeiten

Unser Bauernhausmuseum befindet sich hier:

Brüdener Straße 7
71554 Weissach im Tal

Das Bauernhausmuseum ist von April bis Oktober immer am 1. und 3. Sonntag des Monats geöffnet, jeweils von 14 bis 17 Uhr, an ausgewählten Terminen finden Erlebnistage statt.
Führungen außerhalb der Öffnungszeiten sind möglich, bitte eine E-Mail an , über das Kontaktformular oder per Telefon unter 07191 53982

Der Eintritt ist kostenlos.

Das Bauernhausmuseum in Unterweissach
Video: Ein Rundgang durch das Bauernhausmuseum