Veranstaltungen

| Bauernhausmuseum Weissacher Tal

Sonderführung "Bei Tante Frieda dr'hoim" im Bauernhausmuseum

Während der Öffnungszeiten des Bauernhausmuseums können Sie bei einer Sonderführung auf den Spuren der letzten Bewohnerin des historischen Hauses dabei sein. Die Führung mit Frau Margit Hermentin beginnt um 15 Uhr.

| Bauernhausmuseum Weissacher Tal

Historische Weinprobe im Bauernhaus

„Alte Weine schmecken“ – eine historische Weinprobe im Oberling mit edlen Weinen aus historischen Rebsorten, darauf  abgestimmten  Kanapees, Geschichte(n) zum Wein und stimmungsvolle Live- Musik am Piano mit dem Weinexperten Achim Keser.

Die Auswahl der Weine ist noch ein Geheimnis, aber der Erstlingswein vom Traditionsweinberg am Bauernhausmuseum ist auf jeden Fall dabei.

Eintrittskarten gibt es  nur nach Voranmeldung beim Heimatverein Weissacher Tal

| Rund um das Bauernhausmuseum

Literarischer Täles-Spaziergang

Am Tag des Schwäbischen Waldes lädt der Heimatverein Weissacher Tal ein zu einem Literarischen Täles-Spaziergang mit Irene Schielinsky.

Bäche, Brunnen, Brücken: Teile unseres vertrauten Umfelds, die man jeden Tag sieht – und deshalb kaum noch wahrnimmt in ihrer Besonderheit und Schönheit. Feld und Flur, die uns umgeben und selbstverständlich erscheinen - und uns doch jahrein, jahraus Nahrhaftes und Leckeres schenken. Turmhoch wenden wir unseren Blick und in die Tiefe des Wassers.

Ein literarischer Spaziergang soll uns an ausgewählte Orte unsrer Heimat führen, an denen wir mit kleinen Texten aufmerksam machen wollen auf das, was unser Täle so besonders macht. Gerade auch durch (alte) Gedichte erscheinen diese Dinge wieder in einem neuen Licht. Die Gedanken unserer Dichter über die Beziehung zwischen Natur und Mensch lassen uns grübeln, schmunzeln oder einfach nur feststellen: Ja, so isch´s.

Das Bauernhausmuseum ist von 14 - 17 Uhr geöffnet.

| Bandhaustheater Backnang

Warum Frida eigentlich Fri(e)da hieß

Ein Stück Heimatgeschichte des Weissacher Tales geht auf Tour. Die szenische Lesung über den Kriegsalltag vor 100 Jahren gastiert im Bandhaustheater in Backnang.

Im Mittelpunkt des Stückes steht der Briefverkehr zwischen dem Weltkriegsoldaten Wilhelm Grübele und seiner Frau und seinen Kindern. Die Familie wohnte damals im heutigen Bauernhausmuseum in der Brüdener Str. 7 in Unterweissach.

Mit dabei die Urenkelin von Wilhelm Grübele Manuela Stricker, Markus Stricker und Micha Schad von Wendrsonn, die Darstellergruppe "Living History" mit den Gebr. Fehrle und dem Ehepaar Wöller und dem 1. Vorsitzenden des Heimatvereins Weissacher Tal Jürgen Hestler als "Lehrer Kratzer".

| Ratsscheuer Auenwald

Jahresversammlung