Lebendiges Bauernhaus am Internationalen Tag des Museums - die Märchenerzälerin Petra Horter kommt

| Bauernhausmuseum

Auch im Jahre 2018 wird das Bauernhaus am Internationalen Tag des Museum wieder lebendig. Altes Handwerk zieht in das Bauernhaus ein. Waldemar Fuderer macht Musik mit seiner Quetsche und der Heimatverein bewirtet im Stadel. Die Familie Huber schenkt Tälesbräu aus.

Für kleine und große Kinder haben wir eine besondere Überraschung. Die bekannte Märchenerzählerin Petra Horter kommt mit

"Einem Sack voll Geschichten..."
Wer gerne erfahren möchte wie Pünktchen, ein spillriges Bürschchen, dem Troll seine Schätze abringt, woran der Dummling die jüngste und liebste Königstochter erkennt und von anderen wundersamen Begegnungen erfahren möchte, der ist herzlichst eingeladen sich auf diese märchenhafte Reise zu begeben und sich verzaubern zu lassen.
Petra Horter, Märchenerzählerin der EMG, lädt sie ein zu einer Reise in die Anderswelt und erzählt einfühlsam und lebendig Märchen von wundersamen Begegnungen, mutigen Burschen und klugen Prinzessinnen.
Für Kinder ab 5 Jahren, ihre Eltern und Großeltern und alle die des Lauschens nicht müde sind.
Die Vorführungen in der Wohnstube des Bauernhausmuseums beginnen um 11.30 Uhr, um 14.30 Uhr und um 16 Uhr und dauern jeweils ca. eine halbe Stunde. Der Eintritt ist frei. Spenden sind erwünscht.

Zurück